Sensoren, Messgenauigkeit und Kalibrierung

Das Sensorsystem (ISS) besteht aus zwei Einheiten, welche die verschiedenen Sensoren enthalten. Der Windrichtungs- und Windgeschwindigkeitssensor ist an einem Messarm ca. 10 m über Grund montiert. Die Messung erfolgt mit einem Schalenanemometer und einer Messfahne. Der zweite Teil der Einheit, bestehend aus Temperatur-, Feuchte-, Regen-, UV- und Solarstrahlungssensor, ist in einer Höhe von ca. 8 m über Grund in einem Wetterschutzgehäuse montiert. Alle Sensoren sind elektronische Messaufnehmer. Temperatur- und Feuchtesensor sind in einem Strahlungsschutzschild eingebaut das zusätzlich aktiv zwangsbelüftet wird. Der Regenmesser ist als Kipplöffelzähler ausgeführt. Die Strahlungssensoren sind an der Spritze der Sensoreinheit angebracht. Die Messungen erfolgen in Anlehnung an die Empfehlungen von DWD und WMO für meteorologische Messungen, können aber bauseitig nicht für jeden Sensor eingehalten werden.

Sensor / Messwert Auflösung Messbereich Messgenauigkeit Kalibrierung Bemerkungen
Außentemperatur 0,1 °C -40 °C bis +65 °C ±0,5 °C Werkskalibrierung Kombisensor Temperatur und Relative Luftfeuchte
Hitzeindex 1,0 °C -40 °C bis +74 °C ±1,5 °C Werkskalibrierung Von physikalischen Sensoren abgeleiteter Wert
THSW-Index 1,0 °C -68 °C bis +74 °C ±2,0 °C Werkskalibrierung Von physikalischen Sensoren abgeleiteter Wert
Windchill 1,0 °C -79 °C bis +57 °C ±1,0 °C Werkskalibrierung Von physikalischen Sensoren abgeleiteter Wert
Taupunkt 1,0 °C -76 °C bis +54 °C ±1,5 °C Werkskalibrierung Von physikalischen Sensoren abgeleiteter Wert
Außenfeuchte 1,0 % 0 bis 10 % ±3 % Werkskalibrierung Kombisensor Temperatur und Relative Luftfeuchte
Luftdruck 0,1 hPa 540 hPa bis 1100 hPa ±1 hPa Eigenkalibrierung Luftdruck auf Meereshöhe durch lineare Interpolation der DWD
Messstationen OF-Wetterpark (119 m) und Gießen/Wettenberg (203 m)
Regenmenge 0,2 mm 0 mm bis 9999 mm ±2 % (±4 % ab Werk) Eigenkalibrierung Justierung des Sensors (Kipplöffel) mit Messpipette 
Regenrate 0,1 mm 0 mm/h bis 2438 mm/h ±2,5 % (±5 % ab Werk) Eigenkalibrierung Ableitung aus Regenmenge, gültig für eine Regenrate < 127 mm/h
Windrichtung 1 ° 0 ° bis 360 ° ±3 ° Werkskalibrierung Zuzüglich Ausrichtungsfehler der Messfahne
Windgeschwindigkeit 0,1 m/s 1 m/s bis 67 m/s ±5 % Werkskalibrierung Schalenanemometer
Solarstrahlung 1 W/m2 0 W/m2 bis 8000 W/m2 ±5 % Werkskalibrierung Optischer Halbleitersensor
UV-Index 0,1 0 bis 16 ±5 % Werkskalibrierung Optischer Halbleitersensor
Zeitstempel 1 s --- 1 s --- Zeitsynchronisation über NTP-Server